News

31. März 2020

ab-data in Zeiten der Covid-19-Pandemie

Der Velberter IT-Spezialist ab-data hat sich an die Herausforderungen der Corona-Krise angepasst.

Der Velberter IT-Spezialist ab-data hat sich gut auf die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie eingestellt.

Die Velberter ab-data ist einer der deutschlandweit führenden Softwareanbieter für kommunales Finanzwesen. Mit seinen Leistungen in den drei Geschäftsbereichen Softwareentwicklung, Systemlösungen und Services trägt das Unternehmen zur Sicherung der als systemrelevant geltenden öffentlichen Verwaltungen bei. Mit Aufkommen der Covid-19-Pandemie hat ab-data frühzeitig Maßnahmen zur Sicherung der Kundenbedürfnisse und des Geschäftsbetriebes ergriffen. Seitdem herrscht fast “business as usual” – auch dank Digitalisierung.

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie

Die Coronakrise hat innerhalb kürzester Zeit das gesellschaftliche Leben weltweit verändert. Um die Gesundheitssysteme nicht zum Erliegen zu bringen wurde das globale Weltwirtschaftsprinzip weitgehend durch das Prinzip “räumlicher Distanz” in Frage gestellt. Dieses bringt für viele Wirtschaftsbereiche existenzbedrohende Konsequenzen mit sich. Wie lange diese Krise andauern wird ist derzeit völlig unklar.

Bereits jetzt stellen Zukunftsforscher Gedanken über die Zeit danach an. Sie diskutieren dabei u.a. über die zukünftige (starke) Rolle des Staates, die Einschränkung von Grundrechten, die Refinanzierbarkeit staatlicher Hilfsprogramme sowie auch eine Renaissance national-industrieller Denkkategorien. Sicher erscheint jedoch bereits jetzt, dass ein Großteil der Wirtschaft viel Zeit brauchen wird, um sich von der Krise zu erholen.

Digitalisierung als Gewinner der Krise

Wenn es denn einen Gewinner der aktuellen Krise gibt, so dürfte dies die Digitalisierung sein. Sie erlaubt eine Interaktion gerade auch bei räumlicher Distanz. Je nach Ausbau und Qualität der digitalen Infrastruktur lassen sich im besten Fall komplette Geschäftsprozesse inkl. Authentifizierung, Signatur, Rechnungslegung und E-Paymentfunktionen abwickeln. Die digitalen Geschäftsmodelle von Amazon, Netflix & Co. profitieren daher bereits massiv von der aktuellen Krise.

Digitalisierung hilft ab-data

Auch im Hause ab-data setzt man in der Coronakrise auf Digitalisierung. Dazu wurden Kunden und Partnern bereits einige Tage vor der deutschlandweiten Kontaktsperre darüber informiert dass große Teile der Belegschaft ab sofort vom Home-Office aus agieren. Schulungen und Präsentationen finden seitdem fast ausschließlich nur noch online statt. Die diversen Service-Leistungen wie Hot-Line oder Remote-Services erfolgen weiterhin wie gewohnt im telefonisch-digitalen Raum. Eine Kernbesetzung in der Unternehmenszentrale in Velbert koordiniert alle Arbeiten.

Erleichtert wird die Umsetzung dadurch dass es bis dato (Ende März 2020) keine offiziellen Corona-Erkrankungen in der gut 70-köpfigen Belegschaft der ab-data gibt. Die spürbare Entschleunigung im Kundengeschäft sorgt laut Geschäftsführer Dr. Markus Bremkamp sogar dafür, “das eine oder andere Thema aufarbeiten zu können bzw. die Neuentwicklung des VOIS-Finanzwesens nebst zugehörigem Personalausbau weiter gezielt vorantreiben zu können”.

Insofern herrscht im Unternehmen fast “business as usual”. Bei Änderungen der Gesamtsituation wird ab-data seine Kunden und Partner umgehend über ggf. geänderte Maßnahmen informieren.

Ihr Weg in die VOIS-Welt