News

17. April 2019

ab-data unterstützt IT-Outsourcing im Saarland

ab-data unterstützt die Gemeinde Perl bei ihrer IT-Outsourcingstrategie für die Kerverfahren Finanz- und Meldewesen.

ab-data unterstützt die Gemeinde Perl bei ihrer Strategie zum IT-Outsourcing ihrer beiden Kernverfahren Finanz- und Meldewesen.

Neue Anforderungen wie die EU-Datenschutzgrundverordnung und die Verwaltungsdigitalisierung bürden Kommunen zunehmend hohe Aufgaben und Haftungsrisiken auf. Dies trifft besonders kleine und mittlere Verwaltungen. Immer mehr überlegen daher, ihre eigene, autonome IT-Verantwortung in die Hände externer Dienstleister zu legen. Je nach Bundesland wird diese Entwicklung auch von politischer Seite unterstützt, im Saarland wird dies sogar finanziell gefördert. Der Velberter Spezialist für kommunale Systemlösungen ab-data unterstützt seine Kunden mit gezielten Angeboten bei ihren Strategien zum IT-Outsourcing.

IT-Outsourcing eher Trend oder Modeerscheinung?

IT-Experten sprechen von sog. “Wellenbewegungen”, wenn sie zur Frage IT-Outsourcing befragt werden. Mal ging der Trend hin zu autonomer, mal zu ausgelagerter IT. Es gibt dabei kein “falsch” oder richtig”. Vielmehr ist es eine Frage der Rahmenbedingungen. Und diese ergeben sich zumeist aus den Komponenten IT-Technologie, Kosten, Ressourcen, Anwendergröße oder gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Aktuell ist die Dynamik so hoch, dass insbesondere kleine und mittlere Verwaltungsgrößen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Die Kommunen finden nur noch selten solche (bezahlbaren) IT-Fachleute, die die immer neuen Aufgaben bewältigen könnten. Zudem drohen den Obersten Verwaltungsleitern/-innen z.T. erhebliche Haftungsrisiken bei Nichtumsetzung der gesetzlichen Anforderungen. Viele können daher die neuen Anforderungen nicht mehr bewältigen und fühlen sich mit der Situation überfordert. Die Auslagerung eigener IT-Verantwortlichkeit ist eine mögliche Antwort.

Manche Innenministerien wie das im Saarland fördern gezielt IT-Outsourcing. Immer mehr saarländische Kommunen planen daher eine entsprechende Auslagerungen ihrer Kapazitäten. Da es sich dabei aber um eine strategsiche Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen handelt, empfiehlt sich die Einbindung externer Partner mit entsprechender Erfahrung und Kompetenz.

Partner für IT-Outsourcing

Die rund 8.000 Einwohner zählende Gemeinde Perl ist eine der ersten Verwaltungen im Saarland, die ihr IT-Outsourcingprojekt bereits weitgehend abgeschlossen hat. Dazu beauftragte sie mit Krämer IT Solutions GmbH (Eppelborn) und ab-data GmbH & Co. KG zwei Spezialisten für die Umsetzung und Begleitung des Projektes.

Krämer IT kümmert sich dabei um die technische Umsetzung und Auslagerung der IT. ab-data ist verantwortlich für die Lizenzierung und Betreuung der beiden Kernverfahren Finanz- und Meldewesen sowie die eingesetzten Oracle-Technologien im neuen Hosting-Betrieb. Dazu bietet das Unternehmen u.a. passende Lizenzlösungen und Online-Administration per Fernwartung an. Die technische Umsetzung des Projektes Perl erfolgt im Laufe diesen Monats.

Als besonders vorteilhaft beim IT-Outsourcing erweist sich der Einsatz webbasierter Software wie dem ab-data Web Finanzwesen. Solche Softwarelösungen lassen sich sehr schnell und flexibel an neue Betriebsarten wie einem ausgelagerten Hostingbetrieb anpassen. Die Kosten für die Umstellung sind zugleich vergleichsweise gering.