News

7. Oktober 2022

Bestellungen für kommunale Plattform VOIS

Die saarländische Stadtverwaltung Ottweiler investiert wie viele andere deutsche Verwaltungen in die kommunale Plattform VOIS.

Die saarländische Stadtverwaltung Ottweiler investiert wie viele andere deutsche Verwaltungen in die kommunale Plattform VOIS (Bildmaterial: Stadtverwaltung Ottweiler).

Die Kommunale Plattform VOIS ist ein bundesweit führendes Baukastensystem zur Integration kommunaler Fachanwendungen. Die Perspektive auf eine verwaltungsweit skalierbare Gesamtlösung mit einheitlicher Haptik und Optik sowie zentraler IT-Administration wollen immer mehr Verwaltungen nutzen. Zu den Profiteuren gehört das Velberter Software- und Systemhaus ab-data. Das Unternehmen erhielt in den letzten Wochen zahlreiche Bestellungen für diverse VOIS-Produkte. Diese gingen sowohl im Systemhaus- als auch im Eigenentwicklungsbereich des exklusiv von ab-data für die Plattform realisierten VOIS-Finanzwesens ein. Die Umsetzungen erfolgen zeitnah.

Die kommunale Plattform VOIS

Die kommunale Plattform VOIS basiert auf einer zentralen IT-Infrastruktur. Diese hält die von allen VOIS-Fachverfahren gemeinsam genutzten Komponenten wie Datenbank-, Web- und Formularserver, Adressen, Administration sowie aber auch Workflow und E-Akte vor. Alle VOIS-Verfahren werden auf Basis derselben Entwicklungswerkzeuge mit zugleich einheitlichen Vorgaben an das UI- und UX-Design erstellt. Sie sehen daher am Ende alle gleich aus und folgen derselben Prozesslogik. Die Integration aller Fachverfahren sowie auch die zentrale Downloadpolitik von VOIS erlauben eine weitgehende Standardisierung und Effizienzsteigerung.

Das VOIS-inhärente Baukastensystem sorgt dafür, dass jedes zusätzliche VOIS-Verfahren für eine höhere Wirtschaftlichkeit gegenüber unabhängig betriebenen Fachverfahren sorgt. Wer also einmal mit VOIS anfängt, möchte am liebsten sofort weitere VOIS-Module. Für alle diese Verfahren bietet VOIS zugleich eine technisch anspruchsvolle sowie ganzheitliche, bidirektionale Umsetzung von Onlinezugangs- und Registermodernisierungsgesetz an.

Bestellungen für die kommunale Plattform VOIS

Der Velberter Softwarespezialist ab-data ist exklusiver Lieferant aller Finanzwesenmodule für die kommunale Plattform VOIS. Das Unternehmen steuert bis zum Jahr 2027 insgesamt neun VOIS-Module bei. Mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung und in Kürze der VOIS|ANBU Anlagenbuchhaltung hat ab-data bereits die “Feuertaufe” auf der kommunalen Plattform VOIS bestanden.

Weitere Produkte wie Haushaltsplanung und -durchführung, Kasse, Steuern, Kostenrechnung oder Gesamtabschluss folgen sukzesse in den nächsten Jahren. Jedes Modul kann mit Fertigstellung sofort per Plug & Play auf der VOIS-Plattform lizenziert und dann mit anderen VOIS-Lösungen integriert bzw. auch gängigen Klassik-ERP-Lösungen wie ab-data o.a. per Web-Service kombiniert genutzt werden.

Immer mehr Kommunen nutzen die Vorteile der integrierten Gesamtlösung VOIS. ab-data ist dabei als VOIS-Entwicklungs- und auch Systemhauspartner ein prädestinierter Generalunternehmer für die Plattformphilosophie. So bestellten in jüngster Zeit z.B. mehrere Verwaltungen wie Ottweiler (Saarland), Erkrath und Gescher (beide NRW) VOIS-Finanzwesenmodule wie Darlehensverwaltung und/oder Anlagenbuchhaltung.

Andere Kommunen wiederum orderten im ab-data Systemhaus VOIS-Produkte. Hierzu zählten u.a. die Stadt Nordhorn (Niedersachsen) und das Amt Züssow (Mecklenburg-Vorpommern). Beide beauftragten ab-data mit der Migration, Installation, Schulung und Betreuung von VOIS|MESO Meldewesen.

Ihr Weg in die VOIS-Welt