News

22. Januar 2019

Business Intelligence für thüringische Kommunen

Die Kreisstadt Altenburg hat sich für die Einführung einer modernen BI-Lösung aus dem Hause ab-data entschieden.

Auch die Skat- und Kreisstadt Altenburg hat sich für die Einführung einer modernen BI-Lösung aus dem Hause ab-data entschieden.

Business Intelligence Lösungen (BI) erlauben eine systematische Analyse und Steuerung von Daten und Geschäftsprozessen. In der privaten Wirtschaft weit verbreitet sind sie für viele Unternehmen bereits zum unverzichtbaren Werkzeug geworden. Nun zieht auch der öffentlich-rechtliche Sektor in Deutschland nach. Allein Anfang dieses Jahres bestellten mehrere Kommunen den ab-data Web KomPASS als funktionale Erweiterung ihrer Finanzsoftware. Darunter sind auch die thüringischen Städte Altenburg und Pössneck, die beide noch mit einer kameralen Finanzbuchhaltung arbeiten. Beide Verwaltungen stehen exemplarisch für den Trend “Business Intelligence für thüringische Kommunen” im Kundenpark von ab-data.

Anforderungen an Business Intelligence 

Im Informationszeitalter kommt es entscheidend darauf an, Daten schnell und zuverlässig in Informationen und Wissen umwandeln zu können. Die Anforderungen des Marktes variieren dabei zwischen regelmäßigen Routine- und sekundenaktuellen ad-hoc-Abfragen, wahlweise rechnergebunden oder mobil.

Mit den Anforderungen aus E-Government, Open Data und Mobilität werden die kommunalen Anforderungen an BI-Lösungen immer präziser. Verwaltungshandeln wird dabei zunehmend prozessorientiert, zugleich aber auch digital und offener. Standard-Applikationen für Finanz-, Melde- und Sozialwesen sammeln im Tagesbetrieb massenhaft Daten. Business Intelligence Lösungen bereiten diese Daten zielgruppen- und anforderungsspezifizisch auf bzw. stellen sie für lesende und/oder schreibende Zwecke zur Verfügung.

Business Intelligence aus dem Hause ab-data

Der ab-data Web KomPASS ist eine professionelle BI-Lösung für Planung, Analyse und Steuerung kommunaler Finanzdaten. Er bietet u.a. vordefinierte Standardberichte, interaktive Dashboards und einfach zu erstellende ad-hoc-Analysen. Darüber hinaus sorgen viele Zusatzfeatures wie Taschenhaushalt, Jahresabschlussmonitor, Kennzahlensysteme oder automatisierte Vor- und Lageberichte für eine hilfreiche Unterstützung im Tagesbetrieb des Finanzwesengeschäfts. Der Web KomPASS ist sowohl als webbasierte PC-Anwendung wie auch als mobile App via Tablet und Smartphone nutzbar.

Der Velberter Softwarespezialist ab-data liefert seine BI-Lösung in zwei verschiedenen Versionen aus. Die eine Version richtet sich an Kunden, die noch kameral arbeiten. Die zweite Version ist für Kunden im doppischen Betrieb ausgelegt.

Business Intelligence für thüringische Kommunen

Seit der Markteinführung vor ca. drei Jahren haben bereits über zwei Drittel aller ab-data-Finanzwesenkunden die BI-Lösung bezogen. Zunächst fragten v.a. die doppisch-arbeitenden Kunden das innovative Produkt nach, weil sie es hervorragend für die Anforderungen der dezentralen Ressourcenverantwortung nutzen konnten: Produktverantwortliche, (Orts-) Bürgermeister, politische Gremien und auch interessierte Bürger erhielten rechtegesteuert Lese- und/oder Schreibrechte, die sie seitdem zum Großteil auch mobil per App nutzen.

Mittlerweile setzen auch immer mehr kameral arbeitende Verwaltungen das neue Produkt ein, denn auch hier steigen Informations- und Effizienzbedürfnisse stetig an. In der Folge bestellten Anfang 2019 auch die beiden thüringischen Städte Altenburg und Pössneck die kamerale Web KomPASS-Version von ab-data. In Thüringen ist wie auch noch in Bayern die Kameralistik das führende Buchhaltungssystem. Alle anderen Bundesländern haben bereits die Doppik eingeführt oder aber verbindliche Übergangsfristen vorgegeben.