News

27. August 2018

Thüringische Kreisstadt investiert in digitale Transformation

Die Stadtverwaltung Greiz erweitert ihr Anwendungspaket für Finanzsoftware mit neuen digitalen Lösungen aus dem Hause ab-data.

Die Stadtverwaltung Greiz erweitert ihr Anwendungspaket für Finanzsoftware mit neuen Lösungen zur digitalen Transformation aus dem Hause ab-data.

Greiz ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Südosten Thüringens. Dank seiner reizvollen Lage in einem Talkessel sowie seiner zahlreichen historischen Bauten trägt die Stadt auch den Beinamen „Perle des Vogtlandes“. Vor dem Hintergrund der steigenden Anforderungen zur digitalen Transformation im öffentlichen Bereich hat die Stadtverwaltung die Einführung moderner Erweiterungskomponenten aus dem bereits langjährig genutzten ab-data Web Finanzwesen-Paket beschlossen. Eingeführt werden sollen eine moderne Business-Intelligence-Lösung (BI) und eine mit künstlicher Intelligenz arbeitende Einnahme- und Ausgabenverarbeitung.

Digitale Transformation mit ab-data-Produkten

Die Stadtverwaltung Greiz vertraut in mehreren Generationen bereits seit über 25 Jahren erfolgreich auf die Finanzwesensoftware aus dem Hause ab-data. Die vor fünf Jahren eingeführte vierte Softwaregeneration „Web“ ist besonders flexibel, weil sie ortsunabhängig genutzt werden kann. Auf diesem Weg können z.B. neue Workflowprozesse digital erschlossen werden. Neue Komponenten wie der Elektronische Kontoauszug, die BI-Lösung Web KomPASS oder diverse Apps stärken zudem gezielt den Aufbau effizienter und offener Verwaltungsstrukturen im Zuge der digitalen Transformation.

Digitale Transformation in der Stadtverwaltung Greiz

Das ab-data Web Finanzwesen wird derzeit in Greiz in seiner kameralen Version eingesetzt. Neben dem Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen kommen derzeit u.a. die Module Grundsteuer/Hundesteuer/Gebühren, Freie Bescheidschreibung und Gewerbesteuer zum Einsatz. Die Komponenten Web KomPASS und ELKO erweitern zukünftig dieses Paket.

Der Web KomPASS ist ein professionelles BI-Produkt aus dem Hause ab-data zur Planung, Analyse und Steuerung des Verwaltungshandelns mit offenen, mobilen und digitalen Perspektiven. Interaktive Ad-hoc-Auskünfte, umfangreiche Standard-Dashboards sowie attraktive Zusatzfeatures wie Taschenhaushalt, Jahresabschlussmonitor, Agentfunktionen, Vor- und Lagebericht oder Kennzahlensysteme sorgen für einen hohen Komfort. Die im Verfahrensumfang beinhaltete App erlaubt eine skalierbare Open-Data-Strategie bis hin zum Bürger.

Der Elektronische Kontoauszug ELKO erlaubt eine professionelle Verarbeitung aller Einnahmen und Ausgaben im ab-data Web Finanzwesen. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz in der Software werden u.a. Fehlerquellen erkannt, analysiert und selbstlernend minimiert. Die Bearbeitungszeiten in der Kasse verringern sich und die Verwaltungseffizienz steigt.

Nicht verbrieft ist bis dato, ob die „Perle des Vogtlandes“ mit Einführung der neuen Produkte nun noch etwas heller scheint. Weitere Produktneuheiten für noch mehr Glanz stehen jedenfalls zur Verfügung. So bietet ab-data mit VOIS z.B. eine Nachfolgelösung für das vom Unternehmen in Greiz betreute MESO Meldewesen an.