News

21. November 2019

Kommunales Rechenzentrum bezuschlagt Bietergemeinschaft der ab-data

Das Kommunale Rechenzentrum "IT-Verbund Nordthüringen" hat die Bietergemeinschaft unter Führung der ab-data mit der Einführung neuer Softwarelösungen für die angeschlossenen Kommunen beauftragt.

Das Kommunale Rechenzentrum “IT-Verbund Nordthüringen” hat eine Bietergemeinschaft unter Führung der Velberter ab-data mit der Einführung neuer, kommunaler Softwarelösungen und Hardware für die angeschlossenen Kommunen beauftragt (Bild: Rathaus der Stadt Ellrich).

Das Kommunale Rechenzentrum “IT-Verbund Nordthüringen” schrieb im Sommer diesen Jahres europaweit Kommunalsoftware und Hardware für die bereits im Rechenzentrum angeschlossenen Städte und Gemeinden sowie die neu hinzu kommende Gemeinde Kyffhäuserland aus. Zur Disposition stellte das Rechenzentrum die gesamte IT-Infrastruktur bzw. deren Ablösung bis zum Ende des Jahres 2019. Bezuschlagt wurde nunmehr das Angebot einer Bietergemeinschaft unter Führung des Velberter Spezialisten für kommunale Finanzsoftware ab-data. Beteiligte Partner der Bietergemeinschaft sind u.a. die Unternehmen Archikart Software AG (Lauchhammer), codia Software GmbH (Meppen) und Ibykus AG (Erfurt). Nach der Beauftragung im Oktober erfolgte Anfang November die finale Unterzeichnung der EBV-IT-Verträge.

Europaweite Ausschreibung durch Kommunales Rechenzentrum

Die Beschreibung der Beschaffungsmaßnahme des Kommunalen Rechenzentrums “IT-Verbund Nordthüringen” umfasste eine komplette Erneuerung von Hard- und Softwarestrukturen für den Betrieb der angeschlossenen Kommunen. Neben der IT-Infrastruktur sollten alle zentralen Fachverfahren wie Finanz- und Meldewesen, Liegenschaften, DMS/ECM, Bauverwaltung sowie einige optionale Modue wie Lohn&Gehalt, Friedhof und Bußgeld ausgetauscht werden.

Mit Einführung der neuen Fachverfahren verfolgt der IT-Verbund die vollständige Umsetzung der E-Governmentgesetze sowie auch der Digitalisierung aller Verwaltungsprozesse. Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt 72 Monate.

Beauftragung an Bietergemeinschaft

Mit der Durchführung des Projektes beauftragte der IT-Verbund im Herbst 2019 eine Bietergemeinschaft unter Führung des Velberter Unternehmens ab-data. Das kommunale Systemhaus übernimmt im Projekt u.a. die Einführung der Fachverfahren ab-data Web Finanzwesen, VOIS|Meldewesen und VOIS|Gebührenkasse sowie auch die Implementierung und Administration der Oracle-Technologiekomponenten.

Ebenfalls mit beteiligt an der Bietergemeinschaft sind die Unternehmen Ibykus AG, Codia Gmbh und Archikart Software AG. Die Erfurter Ibykus AG übernimmt den Part der Erneuerung und Modernisierung der gesamten IT-Infrastruktur. Die Codia GmbH aus Meppen steuert ihre d.3 Lösungen für die Bereiche Digitalisierung und Archivierung im Bereich ECM/DMS bei. Die Archikart Software AG zeichnet sich u.a. für die Einführung der Softwarelösungen Liegenschaften, GIS und Vertragsmanagement verantwortlich.

Projektumsetzung

Die Vorgaben für die Realisierung des Projektes sehen ein enges Zeitfenster vor, denn die Altverträge mit dem derzeitigen Vertragspartner sind bereits zum 31.12.2019 gekündigt. Die Umsetzungsarbeiten bedingen daher von allen Projektbeteiligten eine hohe Professionalität und Zuverlässigkeit. Die Gesamtprojektverantwortung auf Seiten der Bietergemeinschaft liegt in den Händen der ab-data.

Hier ist man zuversichtlich, das Projekt erfolgreich und termingerecht zu realisieren. Dazu ab-data Geschäftsführer Dr. Bremkamp: “Die Auftragserteilung sehen wir als Ergebnis eines guten Teamworks mit unseren Partnern an. Wir freuen uns auf ein spannendes, herausforderndes Projekt.”