Datenschutz

Wir informieren sie hiermit nach Art. 13 der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung dieser Website, sowie der Kommunikation per E-Mail mit Ihnen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Im Folgenden werden wir jeweils nach Datenarten bzw. Verarbeitungszwecken aufgegliedert beschreiben, was an unserer Website an Verarbeitung personenbezogener Daten passiert.

IP-Adressen

Auf dieser Website werden grundsätzlich keine vollständigen IP-Adressen von reinen Besuchern der Website gespeichert bzw. werden diese unverzüglich nach Ende der Nutzung der Webseite gelöscht (Ausnahmen hiervon werden weiter unten beschrieben). I.d.R. ist eine Herstellung eines Personenbezugs nicht möglich.

Es gibt allerdings von jedem Grundsatz Ausnahmen, die wie folgt benannt werden können:

Bei fehlerhaften Anmeldeversuchen wird die IP-Adresse für 14 Tage gespeichert. Dies wird gemacht, um Hacking-Versuche zu unterbinden und zu analysieren. Ferner werden diese Daten bei registrierten Benutzern benötigt, um z.B. technische Fehler bei der Anmeldung analysieren und beheben zu können. Nach fünf erfolglosen Anmeldeversuchen wird die IP-Adresse für 15 Minuten gesperrt sowie für 7 Tage gespeichert. Weitere Aussperrungen innerhalb der 7 Tage führen zu einem
Blacklist-Eintrag.

Beim Service-Provider werden Logfiles (Access-Logs und Error-Logs) für drei Tage vorgehalten, bevor Sie verworfen werden. Jene Logfiles können folgende Daten enthalten: Domain, IP-Adresse, Zeitpunkt, Request, Status-Code, übertragene Bytes und Useragent.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten im Hinblick auf reine Besucher dieser Internetseite ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser Interesse ist die Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Daten, die über diese Internetseiten verarbeitet werden.

Für registrierte Nutzer dieser Internetseiten ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Es ist unsere vertragliche Pflicht, die Maßnahmen zu treffen, die zur Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten von Nutzern erforderlich sind.

Cookies

Diese Internetseite verwendet zum Teil Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textinformationen, die über den eingesetzten Browser im Endgerät als Datei gespeichert werden. Cookies werden für Benutzer nur primär zur Steuerung von bestimmten Sessions genutzt.

Als Applikations-Cookies setzen wir für unseren internen Kundenbereich ein Session-Cookie ein, welches nach dem Schließen der Seite sofort wieder gelöscht wird.

Bei den Cookies, die für registrierte Nutzer Anwendung finden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO. Unser Interesse ist hierbei die Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen nebst Bedienkomfort für den Besucher.

Wir nutzen kein Tracking und haben uns bewusst dafür entschieden, keinerlei Webanalyse-Tools in unserer Seite einzubinden.

Benutzerkonto & Registrierung

Wenn Sie sich für unseren internen Kundenbereich ein Benutzerkonto erstellen lassen, werden die von Ihnen gemachten Angaben für die Dauer des Nutzungsverhältnisses gespeichert.

Jeder Kunde mit einem Benutzerkonto kann zusätzlich sogenannte Transaktions-Mails erhalten, bei welchen man z.B. einen Link zur Passwortzurücksetzung, oder aber zur Weiterleitung des Servicebereichs erhält.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für die Aussendung von E-Mails ist beim Newsletter „Datenschutz-Tipps“ § 7 UWG. Die vor- und nachgelagerte Datenverarbeitung basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mein Interesse: Vorbereitung von Newsletter-Versand, Pflege von Sperrlisten und Abmeldungen.

Bei E-Mails, die an registrierte Nutzer, Forum- oder Servicebereich-Mitglieder versendet werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Unsere Kunden erhalten auf diesem Wege Informationen, die Gegenstand von versprochenen oder vertraglichen Leistungen sind.

Wenn Sie ihr Benutzerkonto löschen lassen möchten, können Sie sich jederzeit an uns wenden und eine Löschung veranlassen.

E-Mail Kommunikation

Falls Sie uns eine E-Mail schicken, wird diese bei Erreichen unseres Mailsystems mit Ihrer Absender-Adresse sowie Inhalt und Metadaten automatisiert gespeichert.

Wir nutzen Ihre Daten für die Dauer der Kommunikation mit Ihnen. Auf der Basis des berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO speichern wir Ihre Kontaktdaten für eine spätere Wiederaufnahme der Kommunikation. Gegen diese Verarbeitung haben Sie Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

ab-data GmbH & Co. KG
Dr. Markus Bremkamp (geschäftsführender Gesellschafter)
Friedrichstraße 55
42551 Velbert
Telefon: 02051/944 0
E-Mail: info@ab-data.de

Datenschutzbeauftragter

Herr Marcel Massau
Friedrichstraße 55
42551 Velbert
Telefon: 02051/944 0
E-Mail: datenschutz@ab-data.de

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, auf Grund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Löschung von Daten

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich gemäß Art. 17 und Art. 18 DSGVO gelöscht, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht, der Zweck der Speicherung entfällt und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zu erfüllen, Service- und Informations-Ansprüche zu prüfen und zu gewähren. Im Falle von gesetzlichen
Aufbewahrungsfristen kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die ab-data bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten die Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser Internetseite oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand: 30.05.2018